Programm

>> zurück

SO 14.01. | 14.30 Uhr
MI 17.01. | 14.30 Uhr

KINDER MACHEN

von BARBARA BURGER / Schweiz

2017, 82 Min., Deutsch

 

Offizielle Webseite:
https://www.kindermachen.ch

 


BERNER FILMPREIS 2017


Ein Sciencefiction der Gegenwart  -  Kinder aus dem Labor


Das Kinderkriegen, die angeblich „natürlichste Sache der Welt“ ist nicht immer die einfachste. Sei es aufgrund biologischer Defizite der Eltern oder einer aufwendigen Karriere- oder Lebensplanung.



Der Wunsch nach Nachwuchs bewegt sich heutzutage zwischen legitimem Bedürfnis, individuellem Urinstinkt, gesellschaftlichem Druck und Lifestyle-Entscheidung.



Der Film schaut mit viel Sachkenntnis sowie eindrücklichen Bildern der Reproduktionsmedizin und -Industrie über die Schulter und ins Reagenzglas. Dabei geht es weder darum, die Fortpflanzungsmedizin zu lobpreisen, noch sie zu stigmatisieren. Dennoch sind in jedem Moment die gesellschaftlichen, politischen und vor allem auch ethischen Implikationen spürbar. Ein Sciencefiction der Gegenwart.



«Doch längst nicht alle Kinder werden im Elternschlafzimmer, unter der Dusche oder auf der Küchenablage gezeugt. Immer mehr Babys entstehen im Labor. Es ist wichtig, dass wir darüber sprechen. Der eindrückliche Dokumentarfilm „Kinder machen“ bietet eine tolle Grundlage für eine Diskussion mit dem Partner, mit Freundinnen und unseren Töchtern.» Mamablog Tagesanzeiger
 
«Der Berner Film «Kinder machen» wirft einen einfühlsamen Blick auf die Arbeit der künstlichen Befruchterinnen und Befruchter. Nicht zufällig eignet er sich fürs Klassenzimmer.» Berner Kulturagenda

«Ein spannender und sehr sensibel gemachter Film, der zum Nachdenken und Diskutieren anregt.» Wir Eltern



«Das von Menschenhand erschaffene Leben ist eine Blackbox, die mal fasziniert, mal unheimlich anmutet.» Züritipp

«Sehr gut gemachter Dokumentarfilm - Sehenswert!» Schweizerische Ärztezeitung

«„Kinder machen“ lässt uns in eine faszinierende Welt blicken und die Begeisterung darüber nachvollziehen, was neue Technologien ermöglichen können. Auf der anderen Seite wirft der Film ohne zu moralisieren elementare Fragen auf, die zu beantworten noch niemand im Stande ist.“» film bulletin

«Mit Sensibilität, ethischem Gespür und der Fähigkeit auch komplexe wissenschaftliche und technische Probleme darzustellen, führt uns der Film «Kinder machen» in die Welt der Fortpflanzungsmedizin.» Der Bund